Nachgefragt: Erreichung aktuelles Baugebiet Pluto 5

Von Thomas Bloch

In der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Eickel am 02.12.2021 stellt die FDP eine Anfrage zur aktuellen Situation des Baugebietes Pluto 5.

Luftbild (Quelle: Google Maps)

Nachfolgend die Anfrage im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister Plickert,

die FDP-Ratsgruppe bittet Sie, nachstehende Anfrage auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Eickel zu setzen:

Erreichung aktuelles Baugebiet Pluto 5

Am 27. April 2021 wurde im Rahmen eines Ortstermins am ehemaligen Optelaak-Gelände die aktuelle Situation der dortigen Aufbauten sowie der möglichen Erschließung des Baugebiets Pluto V (Fläche anschließend an die Heinrich-Imbusch-Straße) besprochen.

Nach dem „Programm zur Entwicklung von Wohnbauflächen (WEP) 2021-2025“ (vorgelegt unter anderem in der Sitzung der Bezirksvertretung Eickel am 28. Oktober 2021) soll das Gebiet Pluto V zukünftig in östlicher Richtung bis einschließlich des ehemaligen Optelaak-Geländes entwickelt werden.

Ebenso ist der zeitnahe Abriss der Gebäude auf dem Gelände in derselben Sitzung der Bezirksvertretung beschlossen worden.

Damit ändert sich grundsätzlich die Ausgangslage zum Ortstermin im April erheblich.

Zum Schutz unserer städtischen Infrastruktur und ebenso zur Entlastung der örtlichen Anwohner bitte ich um die Beantwortung der nachstehenden Fragen:

  1. Inwieweit kann nach dem Abriss die Zuwegung zum aktuellen Baugebiet grundsätzlich erfolgen (vorbereitende Maßnahmen wie das Aufschütten einer Baustraße vorausgesetzt)?
  2. Mit welchen Kosten ist dafür zu rechnen?
  3. Inwieweit werden diese Kosten entstehen, wenn zukünftig das Baugebiet gemäße des „Programms zur Entwicklung von Wohnbauflächen“ bebaut wird?
  4. Bei positiver Beantwortung der Frage 1: Wie schnell kann heute eine solche Zuwegung errichtet werden und was sind die dafür notwendigen Schritte?

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner