Nachgefragt: Aktuelle Situation des Schollbrockhauses

Von Thomas Bloch

In der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Herne-Mitte am 02.09.2021 stellt die FDP eine Anfrage zur aktuellen Situation des Schollbrockhauses.

Schollbrockaus

Nachfolgend die Anfrage im Wortlaut:

Sehr geehrter Bezirksbürgermeister Bornfelder,

die FDP-Ratsgruppe bittet Sie, nachstehende Anfrage auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Herne-Mitte zu setzen:

Aktuelle Situation des Schollbrockhauses

Wie hinlänglich bekannt ist, ist das “Kleinod Schollbrockaus” seit Ende 2020 geschlossen.

Sowohl aus kulturellen als auch aus wirtschaftlichen Gründen gilt es dieses aktuell unter Denkmalschutz stehende Fachwerkhaus zu erhalten und für die Zukunft attraktiv zu gestalten und zu nutzen.

Bekannt ist auch, dass die Stadt Herne leider als Kommune in der Haushaltssicherung kein Geld für den Erhalt und den Betrieb des Schollbrockhauses zu Verfügung stellen kann.

In der Ausgabe der WAZ vom Samstag, 24.07.2021, wurde eine kurze Momentaufnahme zur aktuellen wirtschaftlichen Lage des Hauses skizziert.

Hierzu haben die Freien Demokraten noch folgende Fragen:

  1. Wie hoch und in welchen Umfang besteht der Sanierungsbedarf für die Innen- und gesondert den Außenbereich des Objektes?
  2. Welche Fördermöglichkeiten des Bundes oder des Landes gibt es und können in Anspruch genommen werden?
  3. Wie ist die Planung bzw. der zeitliche Aspekt der Sanierung?
  4. Welche Konzepte zur Nutzung, hier erwähnt (WAZ) des Außenbereichs “Biergarten”, liegen schon vor oder sind angedacht?
  5. Wann soll die Nutzung Innen- und Außengastronomie wieder zusammengeführt werden?

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner