Zeche Blumenthal: Herner FDP steht hinter den Plänen der Stadt!

Die Freien Demokraten in Herne stellen sich hinter die Pläne der Stadt, auf dem ehemaligen Areal der Zeche Blumenthal Gewerbe und Wohnungen anzusiedeln und zu errichten. Zuletzt hatte es gegen diese Pläne Widerstand gegeben.

Gelände Zeche Blumenthal (Quelle: Google Maps)

Wir brauchen in Herne dringend zusätzliche Gewerbeflächen für mittelständische Betriebe und Start-Ups, die dazu noch neue Arbeitsplätze schaffen, denn neue Flächen gibt es im Stadtgebiet zukünftig kaum noch. Das Areal in Wanne ist hierfür ideal geeignet und die aktuellen Planungen der Stadt sind vielversprechend! Diese Chance nicht zu ergreifen, wäre bei allem Respekt für die Kritiker der geplanten Entwicklung der Fläche, mehr als fahrlässig”, so der Kreisvorsitzende der Herner FDP Thomas Bloch.

Zwar verstehen die Freien Demokraten, dass es auch den Wunsch nach mehr Grünflächen in der Stadt gibt und hier ein Stadtwald in die Diskussion eingebracht worden ist, jedoch sehen die Liberalen vor Ort dieses Gebiet als Gewerbefläche besser genutzt. Außerdem habe Herne mehr Grünfläche als viele Leute denken: Ein Blick von der Halde Hoheward Richtung Herne zeigt immer wieder, wie grün die Gegend doch eigentlich ist.

“Obwohl sich Herne in einer Insel-Lage befindet und von Großstädten umringt ist, haben wir mit dem Revierpark Gysenberg, dem Stadtgarten in Herne-Mitte, dem Schlosspark Strünkede oder dem Volkspark, um einige nicht abschließende Beispiele zu nennen, viele Grünflächen in unserer Stadt. Die Herner Liberalen sind zwar grundsätzlich dagegen, Grünbestand und Flächen unnötig zu beschneiden und auch jederzeit diskussionsbereit, die eine oder andere Grün- oder Waldfläche in Herne zu schaffen, aber hier muss der Blick auch auf die Stadtplanung und Entwicklung gerichtet sein: Jegliche Ansiedlung neuer Betriebe zu Gunsten der Schaffung von Grün- statt Gewerbeflächen würde dazu führen, dass Herne sich zu einer „Schlafstadt“ entwickelt. Wenn wir wollen, dass Herne auch zukünftig für Familien und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die kurze Arbeitswege bevorzugen und auf die Work Life Balance schauen, interessant ist, dann benötigen wir entsprechende Flächen für mittelständische Betriebe und Start-Ups im Stadtgebiet. Viele Möglichkeiten neue Flächen zu entwickeln gibt es in Herne nicht mehr. Das Areal der ehemaligen Zeche Blumenthal ist eines der letzten Flächen, die auf absehbare Zeit zu neuen Gewerbeflächen entwickelt werden kann. Diese einmalige Möglichkeit muss man einfach nutzen ”, so Thomas Bloch abschließend.