Nückel (FDP): Neue Förderung kann auch WHE nutzen.

Der Wanner-Herner-Eisenbahn (WHE) im wahrsten Sinne des Wortes auf das Dach gestiegen ist der Herner FDP-Landtagsabgeordnete Thomas Nückel. Begleitet haben ihn dabei der Geschäftsführer der WHE Christian Theis und Stadtwerke-Chef Ulrich Koch, um einen Blick über das Betriebsgelände am Rhein-Herne-Kanal in Wanne-Eickel zu werfen. Bei seinem Besuch hatte Nückel frohe Kunde im Gepäck.  Der Landtag hat aktuell beschlossen, in NRW die Förderung von Bahnunternehmen wie der WHE wieder einzuführen.Thomas Nückel FDP Herne

 

WHE-Geschäftsführer Christian Theis hatte sich bei Thomas Nückel als Verkehrsausschussvorsitzenden vor einigen Monaten dafür eingesetzt. Die nichtbundeseigenen Eisenbahnen (Fachbegriff: NE-Bahnen) spielen eine wichtige Rolle, um Güter auf Schiene und Binnenschiff zu lenken. „Auch die Wanner Herner Eisenbahn benötigt dafür gute Infrastrukturen“, erklärt der Herner Liberale die positiven Auswirkungen. „Unter der rotgrünen Vorgängerregierung wurde die Förderung ausgesetzt. Dies führte zu einem Investitionsstau bei den Gleisanlagen und eine Gefährdung der Substanz im Land“, so Nückel. Mit der sofort wieder möglichen Infrastrukturförderung, wird auch der WHE ermöglicht, für den Erhalt oder Ausbau von Schienenstrecken und Verladeeinrichtungen Mittel anzufordern.