Herner FDP stellt sich für die Kommunalwahl 2020 auf

Liberaler Maskenball im Eventzentrum Gysenberg

Tische mit Abstand

Unter strengen Covid-19 Auflagen trafen sich am Samstag, den 23.05.2020 um 10 Uhr rund 35 Parteimitglieder und Gäste zur Wahlversammlung im Veranstaltungszentrum im Revierpark Gysenberg. Neben der Besetzung der 27 Wahlbezirke und der Reservelisten für die Bezirksvertretungen wurde auch der Oberbürgermeisterkandidat nominiert und gewählt:

Thomas Bloch

Dafür schicken die Freien Demokraten den Parteivorsitzenden und Ratsherren Thomas Bloch ins Rennen. Bloch wurde einstimmig bei einer Enthaltung zum OB-Kandidaten der Herner Liberalen gewählt. 


Die Reserveliste für den Rat und die Spitzenkandidaten für die Bezirksvertretungen hatten die Liberalen bereits im Dezember aufgestellt. Auf der Reserveliste für den Rat wurde jeder zweite Platz der Plätze von 1 bis 10 mit einer Frau besetzt. Bei der Aufstellung  der Kommunalwahlbezirke stand bei den Liberalen eine gute Mischung aus Jung und Alt, aus Erfahrung und neuen Ideen im Fokus.

Klaus Füßmann bei der Programmvorstellung

Das Kommunalwahlprogramm wurde zuvor in vier offenen Workshops erarbeitet und mit einem Impulsvortrag durch den Sodinger Spitzenkandidaten Klaus Füßmann vorgestellt. Das Wahlprogramm steht unter dem Motto „Ein echter Aufbruch für Herne!“.

Das Programm besteht aus sieben Eckpunkten: Neben dem Thema Wirtschaft und moderner Einzelhandel, Infrastruktur und Mobilität und Bildung legen die Freien Demokraten die weiteren Schwerpunktthemen auf familienfreundliches Wohnen mit Kultur- und Freizeitangeboten, eine leistungsfähige Verwaltung und funktionierende Stadt, sowie dem Dienst an der Gemeinschaft und Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung.


Der Vorstand wurde von den Mitgliedern beauftragt, das Wahlprogramm final auszuformulieren und zeitnah zu veröffentlichen. Nach dem aktuellen Arbeitsstand umfasst der Programmentwurf 30 reine Textseiten.