Großes Finanzpaket für mehr Kita-Plätze und bessere Betreuung

Dem NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) ist ein Coup gelungen. Mit den Städten wurde ein 1,3 Milliarden Euro schweres Investitionspaket vereinbart, das die Kindertagesbetreuung und die frühkindliche Bildung ab dem Kita-Jahr 2020/21 auf solide Beine stellt. „Die Landesregierung aus CDU und FDP sorgt für die auskömmliche Finanzierung der Kindertagesstätten, steigert die Qualität der frühkindlichen Bildung und entlastet Familien, denn es gibt ein zweites beitragsfreies Jahr“, lobt der Herner FDP-Landtagsabgeordnete Thomas Nückel. 

Mit diesem Pakt für Kinder und Familien sichert die Landesregierung dauerhaft die auskömmliche Finanzierung der Kindertagesstätten. Es werden massive Investitionen in mehr Qualität und Personal getätigt. Teil des Pakets ist auch eine Platzausbaugarantie für Kommunen. „Das Land wird jeden benötigten und von den Städten beantragten Platz mit Landesmitteln fördern. Das schafft Planungssicherheit für die Träger und Kommunen“, sagt Thomas Nückel (FDP).

Nückel weiter: „Mittelfristig bleibt es weiterhin Ziel, dass Kitas deutschlandweit komplett beitragsfrei bleiben. Zunächst wollen wir aber für eine auskömmliche Finanzierung und mehr Qualität sorgen.“

Mit den neuen Mitteln werden künftig insgesamt rund 7 Milliarden Euro in die Kinderbetreuung in NRW fließen.