Freie Demokraten treffen neue Geschäftsführung der Schuldnerberatung Herne e.V.

Manuel Wagner, Thomas Bloch (beide FDP), Christoph Hytroski und Andrea Leyk (Herner Schuldnerberatung)

Zu einem Antrittsbesuch trafen sich Vertreter der Freien Demokraten mit der neuen Geschäftsführung der Herner Schuldnerberatung.

Der seit Jahren regelmäßig stattfinde Informationsaustausch mit der Herner Schuldnerberatung ist eine wichtige Informationsquelle, um aus erster Hand Daten und Fakten zu aktuellen oder leider dauerhaft bestehenden Problemen zum Thema Verschuldung in Herne zu bekommen.“, so Thomas Bloch.

An dem konstruktiven Gespräch nahmen von Seiten der Schuldnerberatung neben Andrea Leyk (Geschäftsführung) und Rechtsanwalt Christoph Hytroski (Beratung) Manuel Wagner (JuLis) und Thomas Bloch (Ratsgruppe) von den Freien Demokraten teil.

Inhaltlich lagen die Schwerpunkte diesmal auf den Themenbereichen Schuldenprävention und Altersarmut. Insbesondere beim Thema Altersarmut waren sich die Gesprächsteilnehmer einig, dass hier eine große gesamtgesellschaftliche Aufgabe ansteht und es aktuell dafür noch keine konkreten und greifbaren Lösungen gibt.

Auch das Auslaufen der Transfergesellschaft, die nach der Werksschließung des Opel Werkes Bochum ins Leben gerufen worden ist, wurde in diesem Zusammenhang angesprochen.

Auf die Frage aus den Reihen der FDP-Vertreter, welchen Wunsch die Herner Schuldnerberatung an die Politik hätte, wurde eindeutig die personelle Situation in der Geschäftsstelle genannt. Eine weitere Vollzeitkraft könnte sofort eingesetzt werden, wenn die finanzielle Ausstattung dieses zulassen würde.