FDP will Mängel in der Stadt digital erfassen lassen

Die Freien Demokraten im Rat der Stadt Herne wollen die Möglichkeit ausbauen, Mängel in der Stadt zukünftig digital zu erfassen und melden zu können. Eine entsprechende Anfrage hierfür haben sie für die am Dienstag stattfindende Sitzung des Rates eingereicht. Dabei wollen sie zuerst wissen, in wie weit die App von Entsorgung Herne, mit welcher Bürgerinnen und Bürger wilde Müllkippen oder nicht abgeholten Müll melden können, bisher genutzt worden ist. Zudem fragen sie, ob auf dieser Grundlage eine Ausweitung dieses Angebots möglich ist, damit auch z.B. Schlaglöcher oder defekte Ampeln gemeldet werden können. Ein solches Angebot ist bereits in vielen anderen Städten vorhanden.

“Wir wissen, dass es in Herne, wie in jeder anderen Stadt auch, immer wieder Mängel gibt, die behoben werden müssen. Wilder Müll, defekte Ampeln oder Gefahrenstellen, wie Schlaglöcher oder lose Dachziegel. All diese Mängel frühzeitig zu erkennen und zu erfassen ist für die Stadt nahezu unmöglich. In Bochum gibt es beispielsweise eine App, bei der Bürgerinnen und Bürger alle Mängel, die ihnen auffallen, direkt mit dem dazugehörigen Standort melden können. Zudem werden die Melder über den aktuellen Bearbeitungsprozess informiert.

Durch den Einsatz einer solchen App könnte die Stadtverwaltung schnell eine bessere Übersicht bekommen, wo in Herne Mängel zu beseitigen sind. Die App wird in Bochum viel genutzt. Wir glauben, dass dies auch in unserer Stadt erfolgreich sein kann!”, so Ratsgruppensprecher Thomas Bloch.