JuLis wählen neuen Vorstand und setzen auf Kontinuität!

Die Jungen Liberalen in Herne haben auf ihrem diesjährigen Kreiskongress einen neuen Vorstand gewählt. Neuer und alter Vorsitzender ist der 24-Jährige Student Manuel Wagner (ehemals Konopczynski). Auch Erol Sabotic gehört dem Vorstand weiter als stellvertretender Kreisvorsitzender an. Neuer Schatzmeister ist Max Wiemers. Weiter gehören dem Kreisvorstand nun der Schriftführer Florian Trautsch und die Beisitzer Tobias Röhrig, Tobias Hösle und Asaad Chnecker an.

„Ich freue mich zunächst darüber, dass ich weiter das Vertrauen genieße, die Geschicke des Kreisverbandes führen zu dürfen. Noch größer ist die Freude aber darüber, dass wir nun viele neue und motivierte junge Menschen im Vorstand und Kreisverband haben, die sich für eine bessere Jugendpolitik in Herne einsetzen wollen. Viele Ideen und Forderungen, die wir bereits in der Vergangenheit geäußert haben, werden wir nun mit mehr Nachdruck verfolgen!“, so der Kreisvorsitzende Wagner nach dem Kongress.

Generell ziehen die JuLis in Herne ein positives Fazit über das letzte Jahr. Seit dem Kreiskongress 2017 hat sich die Zahl der Mitglieder mehr als verdoppelt.

„Es ist schön zu sehen, wie sich der Kreisverband in der letzten Zeit entwickelt hat. Natürlich haben die hervorragenden Wahlergebnisse der Freien Demokraten in Land und Bund auch uns hier in Herne Aufwind verschafft. Daran wollen wir nun weiter anknüpfen, denn es hat eins hat sich im letzten Jahr gezeigt. Es gibt genug Menschen in Deutschland, die liberal denken!“, so Wagner weiter.

Die Ziele der JuLis bleiben weiter bestehen. Sie wollen die Stadt lebendiger, digitaler und für junge Menschen attraktiver gestalten, sowie jungen Menschen Politik näher bringen.